St ArtArchivLinksKontakt
R-evolotion
Data Container
9. SOULFOOD
1. R-EVOLOTION
2. MENSCH
3. MASCHINE
4. GESELLSCHAFT
5. UMWELT
6. MEDIEN
7. PLAN ET
8. AMERIKA
9. SOULFOOD
10. CYB ORG
SNAFT MEDIA
Alte Site

9. Soulfood

 

Verbunden werden auch die Schwachen mächtig

-Friedrich von Schiller

 

Man sollte denken lernen, nicht Gedachtes.
Cornelius Gurlitt

 

Nun Anbetracht der Tatsachen scheint es, als wären wir im Zugzwang, über eine teils gesteuerte, beschleunigte Entwicklung des globalen Geschehens zu reflektieren.

 

Die Kategorie SOULFOOD will hierbei Hintergrundwissen liefern, erfreuliche, witzige, anregende Nachrichten verfügbar halten. Lust auf Information & ein anderes Bewusst SEIN sollen hier den inhaltlichen Bogen spannen…

 

Welche Utopien können uns den zu erwartenden Rahmen für die Entwicklungen der Zukunft skizzieren? Welche Formen der Selbstverwirklichung bietet unsere

Gesellschaft heute?

 

Welche Zukunftsliteratur kann uns vorbereiten? Wird das Genre Science Fiction allmählich zur konkreten Utopie? Wie präsent ist das Prinzip Hoffnung wirklich? Ist die totale Automatisierung wirklich kein Menschheitstraum? Führt uns eine neue situationistische Internationale über den Cyberpunk, zum Ende des Menschen? 

 

Wie auch immer die kommenden Entwicklungen unsere Evolution gestalten werden, R-evolotionäre prägen & konditionieren die beteiligten Organismen stetig. Aktiv & Passiv!


 
 

Was ist ein R-evolotionär?

 

Ein Täter! Der R-evolotionär tut wovon andere nur sprechen. Er teilt! Auf- und Mit-. R-evolotionäre sind bewusste Menschen! Sie akzeptieren die Konsequenzen ihres Handelns als logische Schlussfolgerung ihrer Existenz! Ohne sich herauszureden oder zu jammern. Man erkennt R-evolotionäre an ihrem selbst in Extremsituationen ausgeglichenem Wesen.

Sie sind sich nicht zu Schade, um der rechten Sache wegen auch Umstände, Umwege und Unkosten in Kauf zu nehmen. Auch nicht den Mund aufzutun & Stellung zu beziehen wenn Zivilcourage Not tut.

 

 

Ein R-evolotionär versteht die Dinge als fließend einem stetigem Wechsel unterworfen. Die Dualität der Dinge, Verständnis, Toleranz & ganzheitliches Denken sind Selbstverständlichkeiten. Angst, Mut und Weltoffenheit die ewigen Herausforderungen....

 

Ein R-evolutionär ist keine Zielgruppe.  

Ein R-evolotionär tut was er kann, mit dem was er hat, wenn er was hat.

Und ein bischen hat jeder...!

  

Wie wird man R-evolotionär? 

Der Anfang ist leicht gemacht:

 

1. Aufmerksam beobachten, kritisch überprüfen; angemessen reagieren
2.
Strom ummelden, Energiesparmassnahmen ergreifen.
3.
Ernährungs-& Wirtschaftsgrundlagen lernen - beim Einkauf darauf achten.
4 .
Auto teilen oder umbauen, Fahrrad und Mitfahrgelegenheiten arrangieren.
5. Eigene Netzwerke auf- & ausbauen , bestehende eigener Ausrichtung unterstützen...

 

tbc. ...

 

Ein unterhaltsames r-evolotionäres Magazin ist z.B.

die Colors! - Macht Spaß, klärt auf, & teilt einiges mit...

 

Ich empfehle mal die Ausgaben Wasser & Sklaverei, es gibt viele individuell gestaltete Themen...

 

"Revolution ist nicht ein kurzer Akt, wo mal irgendwas geschieht und dann ist alles anders. Revolution ist ein langer komplizierter Prozess, wo der Mensch anders werden muss."                                              

Rudi Dutschke