St ArtArchivLinksKontakt
R-evolotion
Data Container
8. AMERIKA
1. R-EVOLOTION
2. MENSCH
3. MASCHINE
4. GESELLSCHAFT
5. UMWELT
6. MEDIEN
7. PLAN ET
8. AMERIKA
9. SOULFOOD
10. CYB ORG
SNAFT MEDIA
Alte Site

8. AMERIKA

 

One of the nicest things about being big is the luxury of thinking little

McLuhan

 

Das Attribut mächtigstes Land der Welt trägt Amerika! Die neue Welt! Das Land der Freiheit, die Heimat der Mutigen. In der Tat ist die Einflussnahme des amerikanischen Staates im Weltgeschehen eine treibende & prägende Kraft. In Zweckverbänden, oft auch gegen den Wiederstand der vieler anderer Nationen, tut Amerika was es will & für richtig hält.

 

Nicht erst seit Präsident Bush steht Amerika dabei auch immer für ein System das Folter, Willkür, und Unterdrückung ausübt. Die Geschichte der Sklaven ist keineswegs vergessen, die Rassentrennung wurde noch Jahre nach Hitlers Nazideutschland strikt angewendet. Der noch immer alltäglich praktizierte Rassismus der amerikanischen Administratoren und Behörden wird nicht nur an Beispielen wie der Umweltkatastrophe in New Orleans deutlich.

 

Die USA stellen den größten Gefängniskomplex der Welt, wo man auch schon mal unschuldig zu Tode verurteilt werden kann , oder ohne Anklage & Angabe von Gründen in geheimen Gefängnissen misshandelt oder vergewaltigt werden kann.  200 000 Unschuldige in moderner staatlicher Sklaverei? Nicht in Amerika! Dem Land von Freiheit & Demokratie.  

Amerikas Selbstverständnis umreist sich über den gemeinsamen Auftrag die Welt zu retten. Als Pioniere einer neuen Zeit werden sie das Überleben der Menschheit im All ermöglichen!

 

Sie werden was immer auch nötig ist versuchen und verstehen dabei den gesamten Globus als Herausforderung die es zu kontrollieren gilt. Amerika will eine Sonderrolle! Das ist allgemein bekannt und wird auch immer wieder mehr oder weniger betont. Erstaunlich ist allerdings wie lange sich die Weltgemeinschaft schon von den Amerikanern dominieren lässt, jene ganz offen & gezielt ihre Strategien für den Ausbau von Macht & Einfluss durchziehen.

 

Währendessen werden die US-Bürger animiert als ein Fünftel der Weltbevölkerung vier Fünftel der natürlichen Rohstoffe zu verbrauchen. Dabei bedient sich die amerikanische Führung halb offiziell strategischer Kommunikation , ihrer ganz eigenen Sprache um mit Behauptungen und provokanten Lügen gezielte Manipulationen der gesamten Weltöffentlichkeit zu erreichen.

 

Die Geheimdienste & Militäretats wurden seit 2000 immens aufgestockt, eine zentrale Überwachungsbehörde eingerichtet, die Demokratie quasi außer Kraft gesetzt, und wer aufmerksam beobachtet sieht einige wesentliche Teile des PNAC Protokolls schon funktionieren.

 

Nach der Kenntnis z.Bsp. dieser Dokumentation über den Ablauf der letzten amerikanischen Präsidentschaftswahl, beschleicht einen die Angst, Amerikas Bevölkerung nimmt wirklich überhaupt keinen Einfluss mehr auf das funktionieren des Staates. Die USA werden von einflussreichen Wirtschaftskriminellen gelenkt & regiert. Michael Moore ruft ähnliche Bedenken hervor, allerdings weit polemischer.

 

Immerhin überhaupt noch Gegenstimmen & Möglichkeit zur Diskussion in der amerikanischen Öffentlichkeit. Es gilt  weiterhin aufmerksam zu bleiben, genau hinzuschauen und zu betonen  wie viele Leichen mehr die amerikanische Form von Demokratie den Irakern bislang täglich gebracht hat. Und wer von einer Krisenregion in Nahost profitiert.

 

Amerikas jährliche Militärinvestitionen übersteigen die Etats der 30 nächstgrößeren Nationen!

Hier rüstet sich ein Weltpolizist, jemand dem Militärgewalt sehr wichtig ist & der eine Fülle von moderner Technik aus Investitionen in militärischen Forschung erhält.

 

 Die USA kämpfen um den Petrodollar um trotz miserabler Staatsgeschäfte ihre Weltposition zu erhalten. Die arabische Welt  will einen Wandel , die Weltbanken auch. Auch China und Indien nehmen ihr Weltgewicht zunehmend in Anspruch. Es wird heiser auf dem internationalen Parkett.

 

Ein Einmarsch in den Iran schien fast schon beschlossene Sache, zumindest wenn man  Pulitzerpreisträger Seymour Hersh glauben will. So wie der gesunde Menschenverstand vor dem Irakkrieg bereit war zu denken: "Soo weit werden sie hoffentlich nicht gehen.", so ist man auch heute geneigt zu verdrängen und auf besseres zu Hoffen. Doch ein ehrlicher Blick auf die gängigen Praktiken mahnt zur Wachsamkeit.

 

Nun, bislang scheint niemand in der Lage zu sein die USA zur Verantwortung für ihr Handeln zu ziehen. Interessant auch das sie eigentlich ein Vielvölkerstaat sind, aus dessen multikulturellen & multiethnischen Einflüssen sich dieses Volk herausgebildet hat. Das Anliegen der USA ist eigentlich ehrenwert – die Herangehensweise allerdings fragwürdig.

 

Auch wenn es hier evtl. anders klingt sind die USA ein wundervolles Land mit tollen Menschen, doch sind diese am Staat nicht länger beteiligt... Wir vernetzen Menschen die das so nicht hinnehmen wollen und über öffentliche Diskussion das Bewusstsein verändern & die kollektive Aufmerksamkeit schulen….

 

 

- Der Autor ist von Geburt & Kultur an deutsch amerikanischer Abstammung -

 


The story of modern America begins With the discovery of the white man by

The Indians.