St ArtArchivLinksKontakt
R-evolotion
Data Container
5. UMWELT
1. R-EVOLOTION
2. MENSCH
3. MASCHINE
4. GESELLSCHAFT
5. UMWELT
6. MEDIEN
7. PLAN ET
8. AMERIKA
9. SOULFOOD
10. CYB ORG
SNAFT MEDIA
Alte Site

5. Umwelt 

Wenn das Schicksal dieses Planeten Und all der auf ihm lebenden Wesen allein von der Entscheidung abhingen wie ich lebe & was ich tue. Was würde ich tun. Wie wäre ich…

R. Buckminster Fuller

  

Vollkommen unabhängig wie wir unser leben inhaltlich gestalten wollen, einige grundsätzliche Aufgaben bleiben uns zeitlebens eigen. Eine Aufgabe die jede Existenz gleich welcher Kultur mit jeder anderen teilt ist die des Haushaltens! Durch die unbedingte Abhängigkeit von der Umwelt  sind wir in der Natur gezwungen uns an unsere Umwelt gegebenenfalls anzupassen.


Im Verbund mit Anderen, in Städten & wirtschaftlichen Verbänden macht sich der Mensch die Erde allerdings großflächig untertan. Durch die Anpassung der Umwelt ändert sich diese allerdings auch oft auf unerwartete Weise. Der Klimawandel gilt als allgemein anerkannt & bewiesen, obwohl es immer noch andere Darstellungen gibt, und selbst stetig steigende Benzinpreise nicht zum Umdenken ausreichen. 

Seit 30 Jahren ist prinzipiell jeder Dieselmotor mit Pflanzenöl fahrbar. Dabei entsteht kein! Treibhauseffekt, nur wäre ein Handel mit Salatöl kaum noch kontrollierbar & für jene die jetzt noch gut im Geschäft sind nicht wirklich interessant.  Doch trotz wachsender Aufmerksamkeit auf das Thema, einiger Werkstätten die Auskunft geben können, wirkliche Änderungen stehen in unserer fortschrittlichen Zivilisation wieder nur durch einzelne an.

 

Doch im Verbund bewegt sich dann etwas.  Echte R-evölotionäre sind ihrer Zeit halt meist voraus. Aber Sie sind nicht allein. Da das Problem globalen Maßstabs ist lässt sich einiges an etwaiger Infrastruktur erahnen.

Das Ummelden des Stromanbieters dauert heute ca. 5 min , und manch Ökostrom fliest billiger als der Standard-Regional Vertrag vorsieht; Man fragt sich warum so wenige Menschen wirklich aus der Atomkraft aussteigen. Sind es wirklich die ca. 80 € Mehrkosten jährlich? Oder das fehlende Bewusstsein über den Umgang mit Energie?

 

Über das Thema neue Energien gibt es bei Telepolis einen wundervollen prallen Container mit Information. Die Welt könnte so schön sein.

Doch vorher sollten wir dringend aufräumen, bei all der Werbung für T.error is muß und der Gefahr von Elektrosmog heutzutage. Führend im Recycling & bei der Entsorgung sind R-evolutionäre stetige Mahner an die Pflicht zur Ordnung! Zumindest in Kernfragen!

 

 

 

Wenn es darum geht, die Zeichen der Zeit zu lesen, merkt man erst, wie viele Analphabeten herumrennen. Ernst Ferstl